Günstig Leben

Deutsche schimpfen gerne. Das wissen wir alle. Über das Wetter und wenn das Wetter gut ist über die Wirtschaft. Jeder kennt den Spruch “Alles wird immer teurer”. Das ist natürlich wahr, wenn man einen sehr langen Zeitraum betrachtet. Allerdings waren vor vierzig Jahren auch die meisten Gehälter deutlich niedriger. Tatsächlich sind die Preise in Deutschland für Lebensmittel und Lebenskosten erheblich günstiger als die der meisten Nachbarländer. Vor allem die westlichen Nachbarn müssen tiefer in die Tasche greifen.

Da sollten die Miesepeter nicht zu laut über hohe Preise klagen und ihren Urlaub nur in Polen oder Bulgarien machen.

lebenskosten1

Auch die Inflation ist in Deutschland in letzter Zeit kaum vorangeschritten. Die EZB hat den Leitzins gesenkt, um die Wirtschaft anzukurbeln. Man befürchtet, dass die Menschen bei beginnendem Preisverfall von Käufen Abstand nehmen, da sie mit weiter sinkenden Preisen rechnen. Eine solche Entwicklung wäre für die Konjunktur kritisch. Derzeit habe ich bei meinen Kunden in der Bank nicht den Eindruck, dass ungern gekauft wird. Im Gegenteil, dadurch, dass sich Sparen eigentlich kaum mehr lohnt, werden mehr Anlagen getätigt, aber auch mehr Investitionen in Immobilien und Dergleichen. Viele geben ihr Geld lieber sinnvoll aus als es zu horten und hohe Steuern dafür zu zahlen.

Insgesamt wird die Situation der deutschen Unternehmen positiv eingeschätzt. Das erste Halbjahr 2014 war für deutsche Unternehmen ein erfolgreiches. Allerdings ist die ZEW-Konjunkturerwartung nicht ebenso positiv wie die Rückmeldungen befragter Unternehmen.

Die Experten befürchten einen Rückgang in der derzeit starken deutschen Wirtschaft. Der ZEW gilt als wichtiger Frühindikator für kommende Entwicklungen und wird in der Befragung nach Prognosen von 350 Experten berechnet.